Über uns

Strahlendes Klima e.V. realisiert und verbreitet Film- und Medienprojekte für eine klima- und umweltfreundlichere Umwelt. Unsere Veröffentlichungen sollen auf allen Ebenen zum Handeln anregen – deshalb streben wir eine möglichst breite Vernetzung mit anderen Gruppen an, die unsere Filme eigenverantwortlich verbreiten.

Mit Hilfe von Vorträgen, Workshops und Lehr- und Bildungsmedien wollen wir unser Wissen weitergeben und anderen Gruppen und Vereinen, die im Bereich Umwelt- und Naturschutz arbeiten, den Umgang mit digitalen Medien näher bringen.

Wir sind derzeit 10 aktive Mitglieder aus dem ganzen Bundesgebiet und freuen uns über neue Interessenten/innen, die an unseren Projekten mitarbeiten möchten.

Unser Hauptsitz ist in Berlin. Wir sind vom Finanzamt Berlin als gemeinnützig anerkannt worden.

Wir finanzieren uns aus Spenden, Förderbeiträgen, Stiftungsgeldern und teils öffentlichen Mitteln. Wir wählen unsere Geldgeber/innen nach strengen Kriterien aus – dabei orientieren wir uns an den Richtlinien zur Wirtschaftskooperation der BUNDjugend (zu den Richtlinien).


Eine kleine Chronologie von Strahlendes Klima e.V.:

2007 hat sich eine Gruppe junger Menschen in der Initiative „Strahlendes Klima“ zusammengetan, um mit eigenen Filmen, Publikationen und Vorträgen über die Risiken des Uranabbaus zu informieren.

2008/09 brachten wir unseren ersten Film “Uranium is it a country? Eine Spurensuche nach der Herkunft von Atomstrom” im nicht-kommerziellen Selbstvertrieb heraus. Hunderte lokal agierende und global denkende Gruppen haben die DVD des Films bereits gezeigt und verbreitet.

2010 entstand auf dem internationalen Uran-Kongress der IPPNW der Kurzfilm “Auf Augenhöhe”. Im selben Jahr wagten wir den Schritt zum eingetragenen Verein.

2011 wurde Strahlendes Klima e.V. vom Finanzamt Berlin als gemeinnützig anerkannt. Kurz darauf erschienen eine deutsche und eine internationale DVD-Version unserer Filme, die nun zum ersten mal auf einer DVD vereint sind.

Nach dem Motto: “Wir machen Filme, ihr zeigt sie” ermutigen wir Menschen weltweit, Filmvorführungen und Aktionen zur Anti-Atom-Arbeit zu organisieren.

Derzeit planen wir mit “Tonnen Taucher” ein neues Filmprojekt im Bereich Müll und Recycling.

Comments are closed.