Tonnen TaucherDumpster Divers


Zwei Tonnen Taucherinnen in Aktion. Foto: Robin Palme

Tonnen Taucher ist ein multimediales Mitmachprojekt. Gemeinsam mit jugendlichen ProjektpartnerInnen aus Frankreich und Italien begleiten wir mit der Kamera Menschen, die sich f├╝r M├╝llvermeidung und Abfallrecycling stark machen. Der f├╝r Ende 2012 geplante Dokumentarfilm soll f├╝r die freie, selbstorganisierte Umweltbildung eingesetzt werden.
Hier geht es zu unserem >> Blog von den Dreharbeiten

Unser Bildungskonzept findest Du >> hier (Download als pdf)

Der Film
Der ca. 45 min├╝tige Dokumentarfilm zeigt die andere Seite der Dinge, die wir tagt├Ąglich in die Tonne werfen: Mal ist Abfall eine wertvolle Ressource, dann wieder Kunstobjekt f├╝r Kreative oder im Fall des Flaschenpfandes Einnahmequelle f├╝r Mittellose.

Mit spannenden Ideen wie Milchautomaten in Superm├Ąrkten, selbstorganisierte Essens-Kooperativen, einem Wurmkompost f├╝r den Balkon oder kompostierbarer Unterw├Ąsche wollen wir zeigen, dass M├╝llvermeidung im Alltag ganz leicht sein kann.

Plastikflaschen

Diese Plastikflaschen k├Ânnten bald schon als Pullover wiedergeboren werden. Foto: Lunauna

Produktion und Filmverbreitung
Ein Team von sechs ehrenamtlichen Filmschaffenden von Strahlendes Klima e.V. erstellt in Zusammenarbeit mit italienischen und franz├Âsischen Jugendgruppen den Dokumentarfilm „Tonnen Taucher“. Das Projekt ist auf selbstorganisiertes Lernen angelegt. Den Jugendlichen wird so auch die M├Âglichkeit gegeben, sich dem Berufsfeld Film anzun├Ąhern.

Der Film wird mit deutschen, franz├Âsischen und italienischen Untertiteln unter einer freien Lizenz ver├Âffentlicht. Begleitmaterialien erg├Ąnzen den Film zum Einsatz in Schulklassen, Studien- oder Umweltgruppen. Die Dreharbeiten starten im November 2011. Der Film soll Ende 2012 Premiere feiern k├Ânnen. Die DVD-Verbreitung findet ├╝ber die Netzwerke von Strahlendes Klima e.V. statt und ist nicht-kommerziell ausgerichtet.

Biom├╝ll kompostieren ist gut. M├Âglichst keine Lebensmittel wegwerfen ist besser. Foto: Lunauna

Finanzierung
Um die Fahrtkosten f├╝r Recherche- und Dreharbeiten in Frankreich stemmen zu k├Ânnen, ben├Âtigen wir noch 2.000 Euro. Auch ein professionalles Kamerastativ f├╝r 1.200 Euro, das wir f├╝r dieses und weitere Projekte anschaffen wollen, fehlt uns noch. Wir freuen uns ├╝ber Deine Spende – jeder Betrag hilft uns das Projekt zu realisieren. Bei der Annahme von F├Ârdergeldern, orientieren wir uns an den Richtlinien zur Wirtschaftskooperation“ der BUNDjugend.

Unterst├╝tze uns!Beim Spendenportal kannst Du einfach und sicher f├╝r uns spenden

Deine Spende erreicht uns einfach und sicher ├╝ber das Onlineformular bei unserem Partner „Spendenportal.“

Alternativ kannst Du auch eine ganz normale ├ťberweisung direkt auf unser Spendenkonto t├Ątigen: Strahlendes Klima e.V. // Kontonr.: 112 390 4100 // BLZ: 430 609 67 bei der GLS Gemeinschaftsbank. Betreff: „Spende Tonnen Taucher“
Wer eine Spendenbescheinigung ben├Âtigt gibt bitte seine Adresse an im ├ťberweisungsformular an.

Egal welchen Weg Du w├Ąhlst, Deine Spende ist steuerlich absetzbar, da sie unserem gemeinn├╝tzigen Verein zu 100% zu Gute kommt. Auf Anfrage lassen wir Dir gerne unser Budget sowie das Treatment des Films zukommen.

DVD jetzt schon sichern
Wenn Du unsere Vereinsarbeit regelm├Ą├čig als F├Ârderer unterst├╝tzt, reservieren wir Dir als Dankesch├Ân zwei DVDs des neuen Films. Ab 60 Euro (erm. 24 Euro) Jahresbeitrag kannst Du F├Ârderer werden. Dein Name wird auf Wunsch als „Unterst├╝tzer“ im Abspann und auf unserer Homepage gelistet.
In drei Schritten F├Ârderer werden.

1. Formular als pdf herunterladen und ausdrucken
2. Ausf├╝llen
3. Abschicken

Mehr Infos in unserer BeitragsordnungWithin the timeframe of a 45-minute documentary, the ÔÇťDumpster DiversÔÇŁ show how each of us can reduce day-to-day waste with a few simple tricks. The Tonnentaucher present individuals and projects as role models for reducing waste and recycling in Italy and Germany. In the two countries, they suspect the same principles are at work behind the trash heaps: that the economy relies upon the never-ending consumption, disposal and production of new products. The film challenges this triad, aiming to inspire the public to action in the hopes of eventually breaking through the system. Less waste means less exhaust from combustion and recycling plants. And of course, waste reduction is a known contribution to the battle against climate change that every individual can make every day.

The film release is scheduled for 2012 and will be available for showings organized both by groups and private individuals.

Contact: Kerstin Schnatz, Management and Public Relations. E-Mail: presse[at]strahlendesklima.de

Kommentare sind geschlossen.